Fragen und Antworten

Was ist am Freitag schon los?
Wie die letzten Jahre auch, treffen sich die Teilnehmer, die sich die Zeit nehmen können früher anzureisen, schon am Freitagabend. Ab 19.00 Uhr treffen wir uns dann in der “Before-Workshop-Party”-Location, die wir komplett für uns gemietet haben. Dort gibt es ein leckeres kaltes Buffet und Getränke soviel man möchte. Bei guter Musik gibt es ganz viele Gespräche mit interessanten Kollegen. Alle weiteren Infos dazu gibt es hier.

Wie funktioniert das mit dem gemeinsamen Frühstück?
Da es ja in nicht mehr vielen Hotels zum Frühstück leckere Brote und Brötchen vom Handwerksbäcker gibt, haben wir uns entschieden ein gemeinsames Frühstück anzubieten. Dieses findet Samstag und Sonntag morgen in der Mensa der Handwerkskammer statt. Selbstverständlich ist die Teilnahme kostenlos, eine spezielle Anmeldung dafür ist auch nicht erforderlich. Lasst Euch begeistern von einer außergewöhnlichen Auswahl an leckeren Produkten, die seinesgleichen sucht.

Wie ist das mit der Übernachtung geregelt?
Wie auch in den vergangenen Jahren ist es uns gelungen auch heuer wieder spezielle Workshop-Kontingente bei den Bielefelder Hotels zu organisieren. Ihr übernachtet, wenn ihr rechtzeitig bucht, zum Sonderpreis. Was "rechtzeitig" bedeutet hängt jedoch von den anderen Teilnehmern ab.
Die Zimmer bucht ihr direkt mit dem Stichwort "Workshop 2018". Die Preise sind ohne Frühstück, da wir dieses wie üblich und in gewohnter Qualität in der Handwerkskammer servieren. Selbstverständlich bieten die üblichen Portale weitere Möglichkeiten.

An welchen der einzelnen Seminare nimmt man teil?
Die Seminare sind so geplant, dass immer 5 Themen parallel, also gleichzeitig stattfinden. Wieviele Teilnehmer bereits für den jeweiligen Vortrag angemeldet sind und wieviele Plätze im Gesamten dafür verfügbar sind, kann man dann der Themenübersicht entnehmen. Du kannst Dich somit nur für die Themen anmelden, zu denen noch freie Plätze verfügbar sind. Und das ist auch ein wichtiger Grund, warum Du Dich rechtzeitig anmelden sollten, denn wer zuerst kommt...

Warum man nicht alleine zum Workshop kommen sollte?
Da jeder Teilnehmer aus den vielen Vorträgen zu den unterschiedlichsten Themen nur an 4 Stück teilnehmen kann, macht es Sinn, aus der eigenen Firma noch jemanden, ggf. aus einer anderen Abteilung, mitzubringen, der sich die anderen Seminare anschauen kann.